Enrichmentkurse

 

Hier finden Sie eine kurze Beschreibung jedes Enrichmentkurses.

 

  • 01 Der Wolf (Kl.5)

     „Wo der Wolf heult, wächst der Wald.“

    So positiv stehen nicht alle diesem Raubtier gegenüber, das viele Jahre als ausgerottet galt und sich in den letzten Jahren wieder in Deutschland ansiedelte. Umso interessanter ist es, sich ihm auf vielfältige Weise zu nähern und dabei ganz nebenbei zu lesen, zu recherchieren, zu vergleichen, zu argumentieren und kreativ zu werden. Wir vergleichen den Wolf in der Natur mit seiner Darstellung in der Literatur und hinterfragen Gründe für erkennbare Unterschiede. Wir lesen eine gekürzte Kinderbuchvariante in englischer Sprache, erstellen Spiele oder Comics. Am Ende des Kurses steht die Beobachtung des Wolfs bei einer Fütterung in fast freier Natur, nämlich im Wildpark Schorfheide, wobei auch die letzte eventuell noch vorhandene Frage zum Wolf geklärt werden kann.

  • 02 Nachhaltige Ernährung (Kl.5)
    Informationen folgen
  • 03 Vom Telegraphen zum Handy (Kl.6)

    Wie kommunizierten die Menschen früher? Welche Hilfsmittel hatten sie? Gibt es z. B. die Rohrpost auch heute noch? Wie konnte man Nachrichten geheim halten? Kann der Computer wirklich nur 1 oder 0 verstehen? Kann man sich heute ein Leben ohne das Handy vorstellen? Was müssen wir da beachten?Viele Fragen, die wir uns in diesem Kurs stellen und die wir beantworten wollen. Dabei lernen wir nicht nur Neues kennen und verstehen, sondern probieren es auch selbst aus. Wir starten mit einem Besuch im Museum für Kommunikation, gestalten eigene Präsentationen, demonstrieren die historischen Methoden an kleinen Beispielen und bauen ein eigenes Dosentelefon um zu kommunizieren.

    Ein Überblick von Lea, Milla und Paula aus der 6b
  • 04 Eine Weltreise (Kl.6)

    Im Enrichmentunterricht der Klasse 6 begeben sich die Schüler*innen mit dem Baustein 4 auf eine „Weltreise“.
    Zunächst befassen wir uns mit der „Welt“ in unserem unmittelbaren Umfeld: Welche Sprachen spreche ich und welche Sprachen werden in meiner Umgebung, in meiner Familie, meinem Freundeskreis, meiner Nachbarschaft und in meiner Klasse gesprochen? Wo begegnen mir in meinem persönlichen Umfeld andere Kulturen?
    Wir befassen uns mit unterschiedlichen Sprachfamilien, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Sprachen festzustellen.
    Da wir uns auf eine „Weltreise“ begeben wollen, befassen wir uns auch mit dem Thema „Reisen“. Erstmal schauen wir uns eine Weltkarte an und finden vieles über Länder, Hauptstädte, Flüsse und Gebirge heraus.
    Wie kann ich respektvoll mit den Menschen und der Umwelt in dem Land, in das ich reise, umgehen? Was muss ich beachten? Welche Regeln z.B. der Kommunikation sind in dem bereisten Land anders als das, was ich kenne?
    So vorbereitet, beginnt eine ca. 6-wöchige Reise in Form von Lernstationen durch die Kontinente. In Gruppenarbeit werden die Stationen durchlaufen und die unterschiedlichsten Erfahrungen und Erkenntnisse zu den Lebensbedingungen, gerade von Kindern, in anderen Ländern gesammelt.
    Nach Abschluss der Reise tauschen wir Erfahrungen aus und schreiben Reiseberichte.
    Es gibt Kontinente und Länder, die wir genauer erforschen wollen. Dazu sucht sich jede/r ein Spezialthema, recherchiert dazu im Internet oder in seinem Umfeld und hält ein Referat zu seinem Thema. Hier kann man auch mit einem/r Partner/in zusammenarbeiten.
    Dann wollen wir herausfinden, wie andere Menschen gereist sind und was sie dabei erlebt haben. Wir lernen, Interviews zu führen und interviewen Menschen, die in anderen Ländern gelebt haben oder längere Zeit dort gereist sind. Aus diesen Interviews schreiben dann einen Zeitungsartikel.
    Nachdem wir zurück in unserem Stadtbezirk sind, wollen wir hier näher erforschen, wie die Menschen leben und was sie bewegt. Dazu führen wir ein einwöchiges Projekt in Zusammenarbeit mit der Firma „Stadt im Ohr“ durch, die sich auf Audio-Guides spezialisiert haben. Wir führen Interviews mit Menschen auf der Straße im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg und lernen, mithilfe eines Audio-Bearbeitungsprogramms, daraus kleine Hörfeatures zu machen, also kleine Hörstücke, in denen das Interview geschnitten und mit Kommentaren und Geräuschen ergänzt wird.
    In der Mehrzweckhalle erstellen wir dann einen riesigen Stadtplan des Bezirks und organisieren eine Ausstellung, in der die Besucher unsere Hörstücke an dem Ort hören können, an dem wir die Interviews aufgenommen haben.
    Das ist unsere „Weltreise“ mit der Ausstellung „Die Welt in Friedrichshain-Kreuzberg“.

    Hier finden Sie Unterrichtsmaterialien wie erarbeitete Texte oder Poster:

  • 05 Musik und Bewegung (Kl.7)
    Informationen folgen
  • 06 Erfindungen und Entdeckungen (Kl.7)
    Informationen folgen
  • 07 Leben in der einen Welt (Kl.8)
    Informationen folgen
  • 08 Farben und Formen (Kl.8)
    Informationen folgen
  • 09 Formen der Kommunikation (Kl.9)

    In der Klasse 9 steht vor allem ein der Situation angemessenes Sprechen bzw. die Analyse von Dialogen im Mittelpunkt. Der Kurs thematisiert verschiedene Aspekte der Kommunikation, die durch Alltagsbeispiele und selbst entwickelte Szenen anschaulich vermittelt werden. Kommunikationsmodelle und -regeln dienen als Grundlage für Aufgabenstellungen und Auswertungsgespräche.
    Ausgewählte Themen bieten Bezüge zu Darstellendem Spiel (Improvisationstheater) und Fremdsprachen (interkulturelle Erziehung). Insgesamt werden Inhalte und Randgebiete des Deutschunterrichts vertieft, sodass unter anderem die Analyse- und Deutungskompetenz bezüglich verschiedener Textarten, Filme sowie Gespräche gefördert wird.

    „Man kann nicht nicht kommunizieren“
    Dieses Axiom des Kommunikationswissenschaftlers Paul Watzlawick kann als Leitmotiv dieses Enrichment-Kurses verstanden werden.
    Die vielfältigen Formen sprachlicher und nonverbaler Kommunikation werden in ihrer Theorie beleuchtet und in unterschiedlichen Szenarien ausprobiert.
    In Rollenspielen probieren die Schüler*innen die in der Auseinandersetzung mit kommunikationswissenschaftlichen Theorien gewonnenen Erkenntnisse aus und reflektieren ihre Beobachtungen.
    Auch Feldforschung zum Thema geschlechtsspezifisches nonverbales Kommunikationsverhalten wird betrieben. Hierzu fahren Schüler*innen z.B. mit öffentlichen Verkehrsmitteln und beobachten das Verhalten der Mitreisenden bzw. versuchen durch eigenes Verhalten die Reaktionen der Mitreisenden zu testen.
    Anhand von Filmen werden unterschiedliche Kommunikationsstile und ihre Auswirkungen auf das soziale Miteinander analysiert.
    Durch das Erstellen von Erklärvideos zu Vorstellungsgesprächen lernen die Schüler*innen Kommunikationsprozesse zu reflektieren.
    Die Vielfalt von Kommunikation im interkulturellen Kontext wird durch Referate, die sich mit unterschiedlichsten Sprachen befassen, zugänglich gemacht.
    In Verbindung mit dem Enrichmentfach Massenmedien wird Interviewtechnik erlernt und erprobt.

    Hier finden Sie Unterrichtsmaterialien wie erarbeitete Texte oder Poster:

  • 10 Massenmedien (Kl.9)

    Talkshow Berichte:

    2019:

    AlexTV 9a

    AlexTV 9b

    2018:

    AlexTV 9a

    2017:

    AlexTV 9a

    AlexTV 9b

     

  • 11 Nawi-Ethik (Kl.10)
    Informationen folgen
  • 12 Wirtschaft und Gesellschaft (Kl.10)
    Informationen folgen